Deep-Sky-Beobachtungen mit Vespera Pro ab Mai 2024

Beobachtungsbedingungen | Übersicht der Beobachtungen | Liste der Beobachtungsobjekte | Referenzen

Seit Anfang Mai 2024 besitze ich ein Vaonis Vespera Pro-Teleskop für die Beobachtung und Fotografie von Deep-Sky-Objekten. Auf dieser Seite sammle ich die Beobachtungsinformationen von Anfang Mai 2024 bis Ende Juli 2024 . Die bei den Beobachtungen entstandenen Fotos werden an anderen Stellen auf dieser Website gezeigt (auf den Detailseiten der DSO).

 

Beobachtungsbedingungen

Himmelsbereich und Objekte

Ab Mai 2024 habe ich vor allem das folgende Himmelsgebiet besucht (einige der beobachteten Objekte sind markiert):

Karte für größere Version anklicken - diese erscheint in einem neuen Fenster (Image Courtesy of SkySafari Astronomy, www.simulationcurriculum.com)

Beobachtungszeit

Die Beobachtungen dieser Phase erfolgten ab Mai 2024. Sie fanden typischerweise kurz nach Einbruch der Dunkelheit statt, sobald es dunkel genug für eine erfolgreiche Ausrichtungsprozedur des Vespera Pro war. Das war im Mai nach 22 Uhr, später sogar nach 22:30 Uhr. Ende Juni, Anfng Juli begannen die Beobachtungen gegen Mitternacht!

Beobachtungsort

Die Beobachtungen wurden in Mühlhausen/Kraichgau (Deutschland) durchgeführt:

Verwendete Geräte

Bei der Beobachtung mit dem Vespera Pro benötigte ich nur das Vespera Pro und mein iPhone bzw. mein iPad. Teilweise verwendete ich das Gitzo-Stativ (Gitzo Systematic High Tripod), das ich für mein Vespera (Pro) erworben hatte. Außerdem habe ich Filter für das Vespera (Pro) erworben, die ich aber nicht eingesetzt habe.

Allgemeine Bedingungen

Generell ist der Himmel über Mühlhausen/Kraichgau eher "lichtverschmutzt" (SQM 20,5) und lädt nicht dazu gerade ein, nach Deep-Sky-Objekten zu suchen. Für Astrofotografie ist Lichtverschmutzung jedoch nicht so störend wie für die visuelle Beobachtung.

 

Übersicht der Beobachtungen

Beobachtungstermine

Datum
2024
Beobachtete Objekte Beobachtete Objekte, Details Anmerkungen Weitere Anmerkungen
9.5.
MH
Sonne   Vespera Pro; normales Stativ; iPad Das Vespera Pro initialisierte trotz mehrerer Anläufe nicht (habe es zwischendurch nicht ausgeschaltet).
10.5.
MH
G: M 81, M 82, M 95, M 96, M 105, NGC 3077 Reihenfolge:
M 95, M 96, M 105 plus viele kleinere Galaxien (Mosaik, 49 min)
M 81, M 82, NGC 3077 plus einige kleinere Galaxien (Mosaik, 60 min)
Vespera Pro; normales Stativ; iPad

Initialisierung klappte im ersten Anlauf.

M 95/96: Mosaik, von 20:15 bis 21:30 (49 min)
M 81/82: Mosaik, von 21:35 bis 2:15 (60 min)

Vielleicht haben Polarlichter gestört...

12.5.
MH
G: M 63, M 64 Reihenfolge:
M 64 (Black Eye Galaxy; 30 min)
M 63
(Sunflower Galaxy; 4 min)
Vespera Pro; normales Stativ; iPad Initialisierungprobleme: Erste Initialisierung abgebrochen, dann neu initialisiert. Wieder abgebrochen, heruntergefahren (ausgeschaltet) und neu gestartet. Danach ging es im 1. Anlauf. SQM 19,7-19,8 (kurz vor 23 Uhr)

M 64 (30 min empf.): ab 22:45 Uhr): schnell da, sogar das typische Erscheinungsbild; nach 30 min wie empfohlen beendet; am Ende immer noch sehr verrauscht, teilweise Wolken, vor allem am Ende.
M 63 (30 min empf., ab 23:25 Uhr): am Anfang auch sehr verrauscht, grottig! Dann zu Bett (23:30 Uhr) und Vespera allein draußen gelassen. Hatte dabei nicht gemerkt, dass die Beobachtung schon nach 4 Minuten wegen Wolken (vermute ich) abgebrochen worden war!!!

13.5.
MH
G: M 51, M 64, M 65, M 66, NGC 3628 Reihenfolge:
M 51 (7,5 min)
M 64 (30 min wie empf.)
M 65/66, NGC 3628 (Leo Triplett; Mosaik, nach gut 8 min abgebr.)
M 65/66, NGC 3628 (Leo Triplett; Mosaik, automatisch nach 2:05 h abgebr.)
Vespera Pro; normales Stativ; iPad

 

Erste Initialisierung hat geklappt (gegen 22 Uhr)! Aber das Teleskop fand keine Ziele (M 64, M 63, M 51). Dann Vespera Pro ausgeschaltet, neue Initialisierung, ewig "Focus correction", kurz "New Star pattern analysis", dann "Autofocus" (SQM 19,5 um 22:40 Uhr)

M 51 (30 min empf.): ab 22:42/19,5; Galaxie gleich zu erkennen, aber sehr verrauscht, irgendwie Doppelbilder; AF gestartet mit Neubeginn (nach 22:45), beendet nach 7:50 min.
M 63 (30 min wie empf.): ab 23:10/19,8; wie alles bisher verrauscht, anfangs Mehrfachkonturen im Rauschmuster
M 65/66/NGC 3628(M 65 30 min empf.): Mosaik, nach gut 8 min händisch abgebrochen
M 65/66/NGC 3628 (M 65 30 min empf.): Mosaik, lief über Nacht weiter: 750 Frames = 2:05 Stunden Belichtung; war 812 Frames (3 Stunden) inkl. nicht gestackter Frames; am Ende Himmel zu hell - ab etwa 300 Frames = 50 min

14.5.
MH
G: M 64, M 84, M 86, M 104 Reihenfolge:
M 104 (30 min wie empf.)
M 64 (30 min wie empf.)
M 86 / Markarjansche Kette mit M 84 und mehr (30 min wie empf. für M 86)
Vespera Pro; normales Stativ; iPad

 

Software aktualisiert, Initialisierung klappte im ersten Anlauf (22:04 Uhr)

M 104 (30 min empf.): ab 22:14/17,7, 22:20/18,2, 22:40/19,1-19,2; anfangs haben sehr helle Sterne "Doppelgänger"; 30 min (empf.)
M 64 (30 min empf.): ab 22:50/19,2; anfangs sehr verrauscht, 30 min (empf.)
M 86 / Markarjansche Kette 30 min (30 min empf. für M 86): ab 23:30 Uhr, Mosaik, 30 min, auch verrauscht...

22.5.2024
MH
G: M 101, M 106, M 108, NGC 4565
PN: M 97
Reihenfolge:
M 101 (21 min)
M 106 (30 min wie empf.)
NGC 4565 (20 min)
M 97/108 (9 min)
Vespera Pro; normales Stativ; iPad Bei erster Initialisierung zu hell (ca. 22 Uhr), zweite funktionierte (kurz danach, andere Richtung); fast Vollmond

M 101 (30 min empf.): ab ca. 22:10, 22:18/16,8, 22:30/17,8; 22:45/18,4; 21 min beobachtet; 2. Versuch lief nicht recht (orange angezeigt), schnell abgebrochen...
M 106 (30 min empf.): ab ca. 23 Uhr, 23:30/18,8; gut 30 min beobachtet
NGC 4565 (30 min empf.): ab ca. 23:40/18,6, nach 20 min abgebrochen, Wolken im Süden
M 97/108 (30 min empf.): ab 00:05/18,6, minimales Mosaik; nach 9 min wegen Wolken von Südwesten abgebrochen...

25.5.2024
MH
G: M 51, M 108, NGC 4631
PN: M 97
Reihenfolge:
NGC 4631/4656 (30 min wie empf.)
NGC 4631/4656 (25 min)
M97/108 (25 min)
M 51 (82 min)
Vespera Pro; Gitzo High-Stativ; iPad Erster Init-Versuch erfolgreich (ab 22:20 Uhr, SQM 16,7); mehrere Tage nach Vollmond (Vollmond sehr tief)

NGC 4631/4656 (30 min empf., normal): ab 22:30/17,4 > 18,6 > 19,2, 23:00/19,5; bis 23:05
NGC 4631/4656 (30 min empf., mini-Mosaik): ab 23:08/19,8, 23:15/20, 23:25/20,1, nach 25 min beendet = 2 Runden
M97/108 (30 min empf., mini-Mosaik): ab ca. kurz vor 12; SQM 20,1, besser wurde es nicht mehr... nach 25 min beendet = 2 Runden
M 51 (30 min empf.): ab ca. 0:42/19,8-9; beendet kurz vor 3 Uhr, knapp 6 Runden (fast 82 min), Wolken (kein SQM)

4.6.2024
MH
KS: M 5, M 13, M 92
G: M 109
Reihenfolge:
M 13 (15 min wie empf.)
M 92 (15 min)
M 5 (2:40 min.; autom. Abbruch wegen Wolken)
M 109 (3:30 min; händisch abgebrochen wegen Wolken)
Vespera Pro; Gitzo High-Stativ; iPad Erster Init-Versuch erfolgreich (ab 22:20 Uhr, SQM 15,7); zwei Tage vor Vollmond; Beobachtungen von 22:30-23:45 Uhr.

M 13 (15 min empf., normal): ab 22:32/16,5, 22:37/17,2, 22:47, beendet nach 15 min
M 92 (20 min empf., normal): ab 22:53/18,3, 23:08/19,3, beendet nach 15 min, Wolken zogen auf...
M 5 (30 min empf., normal): ab 24:14/19,1, von Beginn an Wolken; nach 2:40 min lief nichts mehr, SQM unter 19; es hatte autom. abgebrochen, aber ich habe es zunächst nicht bemerkt...
M 109 (30 min empf., normal): ab 23:38/19,6, gleich nach Start wieder Wolken; nach etwa 3:30 min händisch abgebrochen wegen Wolken (23:45)

7.6.
MH
KS: M 3, M 5, M 53, NGC 5053
G: M 101, NGC 5005, NGC 5033
Reihenfolge:
M 3 (15 min)
M 5 (15 min)
M 53/NGC 5053 (13 min)
M 101 (30 min wie empf.)
NGC 5005/5033 (12 min; händisch abgebrochen wegen Wolken)
Vespera Pro; Gitzo High-Stativ; iPad Erster Init-Versuch erfolgreich (ab 23:20 Uhr, SQM 16,4); ein Tag nach Vollmond; Beobachtungen von 22:40-1:00 Uhr.

M 3 (30 min empf., normal): ab 22:40/16,9, 22:47/17,64; 15 min
M 5 (30 min empf., normal): ab 23:05/18,9, 23:16/19,4, 23:30/19,9; 15 min
M 53/NGC 5053 (1° Abstand; 30 min empf., kleines Mosaik): ab 23:35/19,9, 23:45/20,9; 1 Runde mit 13 min
M 101 (30 min empf., normal): ab 23:56/20,1, 0:12/20,1, bis 0:35
NGC 5005/5033 und mehr (40' Abstand; 2h empf., Mosaik, eine Runde mit 12 min): ab 0:40/20,2, kurz vor 1 Uhr kamen Wolken, habe bei 11:50 min/1 Runde abgebrochen

24.6.
MH
GN: NGC 6960, NGC 6992/5 Reihenfolge:
NGC 6960 und 6992/5 (86 min)
Vespera Pro; Gitzo High-Stativ; iPad Erster Init-Versuch erfolgreich (ab 00:20 Uhr; SQM = 19,9); Beobachtungen von 0:20 Uhr bis ca. 4 Uhr, aber vorher (ca. 3 Uhr, 86 min) automatisch abgebrochen

NGC 6960 und 6992/5 (60 min empf., Mosaik): ab 0:20/19,9; um ca. 4 Uhr abgebrochen (um 4 Uhr fast Vollmond im Südosten, sehr hell), aber vorher (ca. 3 Uhr, 86 min) automatisch beendet.

25.6.
MH
GN: M 8, M 20
PN: M 27
Reihenfolge:
M 27 (20 min)
M 8/M 20 (41,5 min)
Vespera Pro; Gitzo High-Stativ; iPad Erster Init-Versuch erfolgreich (23:40); Beobachtungen von 23:45 bis 1:05 (reingegangen).

M 27 (30 min empf., normal): ab 23:45/19,9; 0:10/20,1; beendet nach 20 min (0:15 Uhr)
M 8/M 20 (30 min empf., Mosaik (2,4° x 2,4°)): ab 0:19/20,1; 1:05 Uhr reingegangen; reingeholt 3 Uhr???; vorher automatisch beendet (1:27 Uhr, 41,5 min) wegen Wolken

28.6.
MH
GC: M 14
OC: M 11
GN: M 16, M 17
Reihenfolge:
M 14 (15 min)
M 11 (10 min)
M 16 (15 min)
M 17 (15 min)
M 16/17 (wegen Wolken abgebrochen); NGC 6960/6992 (dito)
Vespera Pro; Gitzo High-Stativ; iPad Erster Init-Versuch erfolgreich (ab 22:50; SQM = 17,8); Halbmond; Beobachtungen von 23:05 bis 1:00; wegen Wolken händisch beendet.

M 14 (30 min empf., normal): ab 23:05/18,2; 23:17/18,9; 23:26/19,3; beendet nach 15 min
M 11 (30 min empf., normal): ab 23:28/19,4; 23:40/19,7; beendet nach 10 min
M 16 (30 min empf., normal): ab 23:44/19,8; 24:00/19,9; beendet nach 15 min
M 17 (30 min empf., normal): ab 0:08/19,9; 0:17/20,0; danach wieder unter 20; beendet nach 15 min
M 16/17/18 (30 min empf., Mosaik (2,0° x 4,2°)): ab 0:33/19,9; 0:53/20,0; wegen Wolken abgebrochen
NGC 6960 und 6992/5 (60 min empf., Mosaik): ab 1:01/ 19,95; wegen Wolken bald abgebrochen

4.7.
MH
KS: M 9, M 10, M 12, M 107
OC: M 18
GN: M 16, M 17
Reihenfolge:
M 12 (15 min)
M 10 (15 min)
M 9 (10 min)
M 107 (10 min)
M 16/17/18 (56 min)
Vespera Pro; Gitzo High Tripod; iPad Initialisierung klappte auf Anhieb (Ab 22:30; SQM = 16); fast Neumond; klarer Himmel; Beobachtungen von 22:40 bis 0:20 (reingegangen); Abbruch um 1:43 Uhr wohl wegen Hindernissen...

M 12 (30 min empf., normal): ab 22:38/16,25, 22:45/17,0, 22:50/17,45, 23:00/18,4; beendet nach 15 min
M 10 (30 min empf., normal): ab 23:05/18,6, 23:16/19,25, 23:25/19,6; beendet nach 15 min
M 9 (30 min empf., normal): ab 23:30/19,76, 23:40/19,96, 23:44/20,03; beendet nach 10 min
M 107 (30 min empf., normal): ab 23:4/20,1, 23:58/20,25; beendet nach 10 min
M 20/21: ging nicht, wohl zu tief!
M 16/17/18 (30 min empf., Mosaik (2,3° x 4,5°)): ab 0;12/20,22, 0:18/20,2; Abbruch um 1:43 Uhr nach 55:40 min Beobachtungszeit (3,5/4 von 1. Runde), wohl wegen Hindernis

7.7.
MH
KS: M 56, M 71
G: NGC 4236
Reihenfolge:
NGC 4236 (60 min)
M 56 (10 min)
M 71 (10 min)
Vespera Pro; Gitzo High Tripod; iPad Initialisierung klappte auf Anhieb (Ab 22:37; SQM = 16,5); kurz nach Neumond; klarer Himmel mit ein paar Wolke, am Ende mehr; Beobachtungen von 22:40 bis 1:22. Am Ende störten Wolken sehr...

NGC 4236 (120 min empf.): 22:48/17,46, 23:00/18,43, 23:15/19,37, 23:30/19,77, 23:45/20,0 (in 1 h hat er 40 Beobachtungsminuten geschafft!), 00:00/20,1, 00:15/20,0 (mehr Wolken), Ende 0:18 Uhr - nach 60 min
M 56 (30 min empf.): 00:21/20,1, Wolken stören und bremsen, 0:40/20,16, Ende 0:48 Uhr - nach 10 min beendet
M 71 (30 min empf.): 00:50/18,5 (Wolken nach 1 min), nach 1 min wegen Wolken abgebrochen, 2. Versuch 0:58/19,25, wegen Doppelbildern abgebrochen, 3. Versuch 1:00/19,7, wieder Doppelbilder aber weniger ausgeprägt und weiter gemacht 1:08/20,2, Ende 1:22 Uhr - nach 10 min beendet; helle Sterne gestört!

8.7.
MH
KS: M 56, M 71
G: M 109
PN: M 57
Reihenfolge:
M 109 (30 min)
M 57 (10 min)
M 71 (15 min)
M 56 (15 min)
M 109 (ca. 15 min)
Vespera Pro; Gitzo High Tripod; iPad Initialisierung klappte auf Anhieb (ab 22:37; SQM = 17). Kurz nach Neumond; klarer Himmel; Beobachtungen von 22:45 bis 1:22 Uhr (dann ins Bett und allein weiter machen lassen)

M 109 (30 min empf.): 22:45/17,2, 22:50/17,8, 23:00/18,5, 23:10/19,3, 23:20/19,66, Ende 23:32 Uhr - nach 30 min beendet
M 57 (15 min empf.): 23:36/20,0, 23:45/20,1, 23:50/20,2, Ende 23:51 Uhr, ausgewaschen - nach 10 min beendet
M 71 (30 min empf.): 23:53/20,14, 0:00/20,18, Ende 0:14 - nach 15 min
M 56 (30 min empf.): 0:17/20,22, 0:44/20,3 (Ende)- nach 15 min beendet
M 109 (30 min empf.): 0:47/20,3, nach fast 6 Minuten abgebrochen, weil zu tief, neu initialisiert; neuer Start 1:02/20,3; automatisch abgebrochen nach 1:04:40 h, mit "Lichtstreifen", vorher schon Licht/Hindernisse (nach ca. 15 min)

Fett: Erster Fund während dieser Beobachtungsperiode; G = Galaxie, OS = offener Sternhaufen, KS = Kugelsternhaufen, SM = Sternmuster, GN(E/R) = galaktischer Nebel, PN = planetarischer Nebel, DS = Doppelstern; DN = Dunkelnebel, K = Komet, SN = Supernova, SR = Supernovaüberrest

 

Liste der Beobachtungsobjekte

Objektdetails sind über die Links zu dem betreffenden Deep-Sky-Objekten zu erhalten.

DSO-Details
Name Sternbild Typ Bemerkungen
M 3   Canes Venatici KS Schöner Kugelsternhaufen, einer der größeren
M 5   Serpens Cauda KS Schöner Kugelsternhaufen, einer der größeren, wohl größer als M 3
M 8 Lagunennebel; mit NGC 6530 Sagittarius GN Emissionsnebel (NGC 6523) und offener Sternhaufen (NGC 6530); zusammen mit M 20 im Mosaik
M 9   Ophiuchus KS Kleiner Kugelsternhaufen
M 10   Ophiuchus KS Bildet ein Paar mit dem Kugelsternhaufen M 12
M 11 Wildentenhaufen Scutum OS Befindet sich in der Schildwolke, einem besonderen Bereich der Milchstraße; daher sind die Fotos voller Sterne.
M 12   Ophiuchus KS Bildet ein Paar mit dem Kugelsternhaufen M 10
M 13   Hercules KS Schöner Kugelsternhaufen, einer der größten, größer als M 5 und M 92
M 14   Ophiuchus KS Der dritte der drei hellen Kugelsternhaufen in Ophiuchus, aber anders als M 10 und M 12
M 16 Adlernebel Serpens GN Offener Sternhaufen M 16, eingebettet in den Adlernebel IC 4703
M 17 Omega-/Schwanennebel Sagittarius GN Einer der schönsten Emissionsnebel; im umkehrenden Teleskop erkennen manche einen Schwan
M 18   Sagittarius OS Ein eher "unterdurchschnittlicher" Sternhaufen
M 20 Trifidnebel Sagittarius GN Heißt Trifidnebel, weil er "dreigeteilt" ist; zusammen mit M 8 im Mosaik
M 27 Hantelnebel Vulpecula PN Für mich einer der schönsten planetarischen Nebel
M 51 mit NGC 5195 Canes Venatici G Schöne Spiralgalaxie mit verbundener Satellitengalaxie NGC 5195
M 53 mit NGC 5053 Coma Berenices KS Einer der kleineren Kugelsternhaufen
M 56   Lyra KS Einer der kleineren Kugelsternhaufen
M 57 Ringnebel Lyra PN Sehr hell, aber klein und ausgewaschen
M 63 Sunflower Galaxy Canes Venatici G Schöne längliche Spiralgalaxie
M 64 Black Eye Galaxy Coma Berenices G Eindrucksvolle Spiralgalaxie mit einzigartigem Aussehen
M 65 mit M 66, NGC 3628 Leo G Dünne, längliche Spiralgalaxie, Spirale kaum zu erkennen; Teil des Leo-Tripletts (mit M 66 und NGC 3628); mit Vesp Pro kann das gesamte Triplett gesehen werden.
M 66 mit M 65, NGC 3628 Leo G Dünne, längliche Spiralgalaxie, Spirale kaum zu erkennen; Teil des Leo-Tripletts (mit M 66 und NGC 3628); mit Vesp Pro kann das gesamte Triplett gesehen werden.
M 71   Sagitta KS Sehr loser KS
M 81 mit M 82 und NGC 3077 Ursa Major G Schöne Spiralgalaxie; Spirale im eVs nicht sehr deutlich; kann im Vespera Pro zusammen mit NGC 3077 und mit M 82 gesehen werden (Mosaik).
M 82 mit M 81 und NGC 3077 Ursa Major G Längliche irreguläre Galaxie (Zigarre), gestört durch eine Begegnung mit M 81; kann im Vsp Pro zusammen mit M 81 und NGC 3077 gesehen werden (Mosaik).
M 84 Großes galaktisches Gesicht, Markarjansche Kette Virgo G Elliptische Galaxie, die zusammen mit M 86 gesehen werden kann (+ NGC 4387 und NGC 4402); bildet mit M 86 und NGC 4387 das "große galaktische Gesicht" (letzteres erreicht man am besten über NGC 4387)
M 86 Großes galaktisches Gesicht, Markarjansche Kette Virgo G Elliptische Galaxie, die zusammen mit M 84 gesehen werden kann (+ NGC 4387 und NGC 4402); bildet mit M 84 und NGC 4387 das "große galaktische Gesicht".
M 92   Hercules KS Schöner offener Sternhaufen mit kompaktem Zentrum
M 95 mit M 96, M 105 Leo G Kleine Balkenspiralgalaxie, relativ schwach, aber man sieht den Balken. Bildet ein Paar mit M 96. Im Mosaikmodus des Vespera Pro können M 96 und M 105 mit ins Bild aufgenommen werden.
M 96 mit M 95, M 105 Leo G Spiralgalaxie, bildet ein Paar mit M 95. Im Mosaikmodus des Vespera Pro können M 95 und M 105 mit ins Bild aufgenommen werden.
M 97 Eulennebel, mit M 108 Ursa Major PN Kleiner grüner Kreis mit zwei dunklen Flecken; zusammen mit M 108 im Vespera Pro zu beobachten
M 101 Feuerrad-Galaxie Coma Berenices G Schwach, besser im 2. Versuch, aber immer noch stark verrauscht (30 min)
M 104 Sombrero-Galaxie Virgo G Spiralgalaxie, fast in Kantenlage; der helle Kern und der Staubring haben zum Namen geführt.
M 105 mit M 95, M 96 Leo G Helle elliptische Galaxie; in der Nähe sind die Galaxien NGC 3384 (elliptisch) und die kleinere NGC 3389 (Spirale). Im Vespera Pro-Mosaik zusätzlich zusammen mit M 95 und M 96.
M 106   Canes Venatici G Größere helle Spiralgalaxie mit hellem Kern; in der Nähe ist die kleine Spiralgalaxie NGC 4248, etwas weiter die Galaxie NGC 4220 sowie das Paar NGC 4231/32 (Holm 356)
M 107   Ophiuchus KS Der schwächste der Messier-Kugelsternhaufen im Sternbild Ophiuchus (laut Stoyan)
M 108 mit M 97 Ursa Major G Balkenspiralgalaxie, fast in Kantenlage; zusammen mit M 97 (Eulennebel) im Vespera Pro zu beobachten
M 109   Ursa Major G Balkenspiralgalaxie; nach gut 2 Minuten wegen Wolken händisch abgebrochen
NGC 3077 bei M 81 (und mit M 82) Ursa Major G Kleiner Begleiter von M 81
NGC 3628 Hamburger Galaxie, mit M 65, M 66 Leo G Spiralgalaxie in Kantenlage; bildet eine auffällige Gruppe mit M 65 und M 66 als Leo-Triplett (Arp 317, Holm 246).
NGC 4236   Draco G Spiralgalaxie; sehr schwach
NGC 4565 Needle Galaxy Coma Berenices G Eine der berühmtesten Spiralgalaxien in Kantenlage; zusammen mit NGC 4562 und NGC 4494 bildet NGC 4565 die kleine Galaxiengruppe LGG 294.
NGC 4631/27 Herings-/Walgalaxie, mit NGC 4627 Canes Venatici G Spiralgalaxie in Kantenlage; oberhalb von ihr befindet sich ein Begleiter, die elliptische Zwerggalaxie NGC 4627, etwas weiter weg die Galaxie NGC 4656/57.
NGC 5005 mit NGC 5033 Canes Venatici G Geneigte Spiralgalaxie mit hellem Kern, bildet gemeinsam mit NGC 5033 ein Paar, das sich gegenseitig schwach beeinflusst.
NGC 5033 mit NGC 5005 Canes Venatici G Spiralgalaxie, bildet gemeinsam mit NGC 5005 ein Paar, das sich gegenseitig schwach beeinflusst.
NGC 5053 mit M 53 Coma Berenices GC Sehr lockerer Kugelsternhaufen nahe M 53 (1°)
NGC 6960 Westlicher Schleiernebel Cygnus GN/SR Zusammen mit NGC 6992/5 im Mosaik; zusammen mit NGC 6992/5 ein Supernova-Überrest
NGC 6992/5 Östlicher Schleiernebel Cygnus GN/SR Zusammen mit NGC 6960 im Mosaik; zusammen mit NGC 6960 ein Supernova-Überrest

K = Komet, G = Galaxie, GH = Galaxienhaufen, OS = offener Sternhaufen, KS = Kugelsternhaufen, GE = galaktischer Emisionsnebel, GR = Galaktischer Reflexionsnebel, DN = Dunkelnebel, PN = planetarischer Nebel, SM = Sternmuster, A = Asterismus, SR = Supernovaüberrest, HII = HII-Region (Emissionsnebel in fremden Galaxien)

 

Referenzen

Bücher

Von dieser Website

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
09.07.2024