Messier 13 (M 13)

Einführung | Karte | Skizze | Eigene Beobachtungen | Referenzen

Auf dieser Seite stelle ich meine Beobachtungen des Kugelsternhaufens M 13 im Sternbild Herkules zusammen.

 

Einführung

Der Kugelsternhaufen M 13 im Sternbild Herkules ist wohl der größte Kugelhaufen am Nordhimmel. Er befindet sich am rechten Rand der Keystone-Sterngruppe, des prominentesten Teiles des Sternbildes Herkules, die ein Trapez bildet. Er ist etwas unrund und je nach Autor 8' oder 15' groß. Ich konnte den hellen Kern gut erkennen, aber keine Einzelsterne auflösen. Insgesamt ist dieser Sternhaufen jedoch ein leicht zu findendes Objekt, sogar im Feldstecher (zum Beispiel am 31.10.2016 im Fernglas in Mühlhausen/Kraichgau - aber nur schwach), jedenfalls, wenn man die Keystone-Sterngruppe gefunden hat.

Größe: 8' / 15' (Stoyan/Karkoschka)
Entfernung: 24.000 Lichtjahre (Stoyan)
Bewertung: **** (Stoyan)

 

Karte

M 13 liegt am rechten Rand der Keystone Sterngruppe (1/3 von oben) und ist relativ leicht zu finden, wenn man erst ein mal das Keystone-Trapez gefunden hat.

 

Skizze

Die Skizze von Michael Vlasov (DeepSkyWatch.com) zeigt einen ungefähren Eindruck von dem, was ich im Sommer/Herbst 2016 sah (aber viel schwächer und kleiner als die Skizze):

Skizze des M 13-Kugelsternhaufens von Michael Vlasov (Copyright © Michael Vlasov 2016) - gezeigt mit Erlaubnis des Autors

 

Eigene Beobachtungen

Beobachtungen Sommer bis Herbst 2016

Beobachtungen Februar/März 2017

Beobachtungen Mai 2017

Ich habe M 13 in Mühlhausen/Kraichgau im Mai 2017 mit dem Sky-Watcher Explorer 150PDS auf der GoTo-Montierung, angefahren:

Beobachtungen September 2017

Beobachtungen Oktober/November 2017

 

Referenzen

Auf dieser Website