Deep-Sky-Herbstbeobachtungen November/Dezember 2020

Beobachtungsbedingungen | Übersicht der Beobachtungen | Liste der Beobachtungsobjekte | Referenzen

Im November und Dezember 2020 habe ich einfache "Deep-Sky-Herbstbeobachtungen" unternommen, die vielleicht für andere Anfänger auch von Interesse sein könnten und deshalb hier beschrieben werden. Sie fanden in Mühlhausen/Kraichgau statt.

 

Beobachtungsbedingungen

Himmelsbereich und Objekte

Im November und Dezember 2020 habe ich unterschiedliche Himmelsgebiete besucht, so dass eine Karte wenig Sinn macht.

Beobachtungszeit

Die Beobachtungen fanden im November und Dezember 2020 statt, meistens kurz nach Einbruch der Dämmerung.

Beobachtungsort

Die Beobachtungen fanden in Mühlhausen/Kraichgau statt:

Verwendete Geräte

Ich verwendete den TLAPO1027 auf der AZ4-Montierung und der AZ Pronto-Montierung, sowie das C8 auf der AZ4-Montierung. Außerdem verwendete ich das C5, das Skymax-127 und das PS 72/432 auf der AZ Pronto-Montierung.

Allgemeine Bedingungen

In Mühlhausen/Kraichgau war der Himmel nicht allzu dunkel.

 

Übersicht der Beobachtungen

Datum
2020
Beobachtete Objekte Details, Anmerkungen Weitere Beobachtungen und Anmerkungen Benutzte Geräte Benutzte Okulare
5.11.
MH
Jupiter, Saturn, Mars
OS: M 45, NGC 884/869
PN: M 57
DS: Albireo
TLAPO1027: Beobachtete Albireo und M 57 (bis 7 mm herunter); konnte M 56 nicht finden; beobachtete zum Schluss M 45 und NGC 884/869 (26, 40 mm).

Beobachtete zunächst Jupiter und Saturn (C8 und TLAPO1027), später auch Mars (zunächst C8 und TLAPO1027, später nur TLAPO1027).

  C8 auf AZ4, TLAPO1027 auf AZ4 und AZ Pronto 26, 24, 16, 10, 7, 4 mm
7.12.
MH
KS: M 15
G: M 31
C8: Missglückte Vorführung des C8 für einen Sternfreund; die einzigen Objekte, die wir fanden waren M 15 und M 31, beide eher schwach... Kampf zwischen Dämmerung und Vollmond/Wolken... C8 auf Star Discovery Okulare des Sternfreunds
8.12.
MH
KS: M 15 C8: Kurzer Test des Alignments, diesmal erfolgreich. Nur M 15 geschafft, bevor die Wolken kamen.   C8 auf Star Discovery Vergessen...
16.12.
MH

Jupiter und Saturn, Mars
KS: M 2, M 15
OS: NGC 457, NGC 663
G: M 31, M 32
PN: M 27, M 57

C8: Jupiter mit Monden und Saturn im selben Bildfeld; M 15 und M 2 (85- bis 200 x), M 31 mit winzigem M 32 (auch mit 40 mm/2" schön), M 27 (groß, aber blass), M 57 (sehr gut den Ring gesehen, 50 - 200 x!), NGC 663, NGC 457 (E.T. Cluster, so gut gesehen wie wohl noch nie, auch Arme und Beine). Mars enttäuschte, war zu "blubberig". Für mehr hatte ich keine Zeit... GoTo ausreichend genau... C8 auf Star Discovery 40, 24, 16, 10 mm
18.12.
MH
Mond, Mars
KS: M 15
OS: M 45, NGC 884/869
C5: M 15 recht schwach; M 45 mit Reducer/Corrector schön, ebenso der Perseus-Doppelhaufen NGC 884/869; mit Reducer/Corrector etwas am Himmel herumgewandert... "First Light" für das C5 C58 auf AZ Pronto; mit und ohne f/6,3-Reducer/Corrector 24, 16, 7 mm
28.12.
MH
GN: M 42/43 C5, Skymax-127, PS 72/432 und TLAPO1027, alle auf AZ Pronto: M 42 (Orionnebel) bei fast Vollmond; Mond wohl überhaupt am nächsten an Orion.
In allen Teleskopen das Trapez und die Schwingen mehr oder weniger gut gesehen.
Reihenfolge: PS/72 (10 mm, gut 40-fach) < C5 (24 mm, 53-fach; 32 mm, 39-fach) < SM127 (25 mm , 60-fach) < TLAPO1027 (24, 30-fach; 10 mm, gut 70-fach)
Vergleich von vier meiner Teleskope am Orionnebel C5, Skymax-127, PS 72/432 und TLAPO1027 auf AZ Pronto 32, 25, 24, 10 mm

Fett: Erster Fund während dieser Beobachtungsperiode; alle Beobachtungen in Mühlhausen/Kraichgau (MH); G = Galaxie, OS = offener Sternhaufen, KS = Kugelsternhaufen, SM = Sternmuster, GN(E/R) = galaktischer Nebel, PN = planetarischer Nebel, DS = Doppelstern

 

Liste der Beobachtungsobjekte

Objektdetails sind über die Links zu dem betreffenden Deep-Sky-Objekten zu erhalten.

DSO
Details
Name Sternbild Typ Bino* PS72 SM127 TLAPO
1027
C8 C8R C5 C5R Bemerkungen
M 2   Aquarius KS         ja       Noch nicht ganz aufgelöst...
M 15   Pegasus KS         ja   ja   Noch nicht ganz aufgelöst...
M 27 Hantelnebel Vulpecula PN         ja       Groß, aber blaß
M 31/32 Andromeda-Galaxie Andromeda G         ja       Groß, aber nur den Kern gesehen, dazu M 32 ganz klein als unscharfen Punkt gesehen
M 42/43 Orionnebel Orion GN   ja ja ja     ja   Orionnebel sehr vom fast vollen Mond gestört, es ging um einen Teleskopvergleich.
M 45 Plejaden, Siebengestirn Taurus OS       ja       ja Schön im "Richfield" gesehen (40 mm), bzw. mit 24 mm bei C5R
M 57 Ringnebel Lyra PN       ja ja       Schwach, aber mit 4 mm wohl als Ring gesehen
NGC 457 Eulen-/E.T.-Haufen Cassiopeia OS         ja       So gut gesehen wie wohl noch nie, auch Arme und Beine
NGC 663   Cassiopeia OS         ja       Schön
NGC 884/869 Perseus-Doppelhaufen Perseus OS       ja       ja Schön im "Richfield" gesehen (40 mm), bzw. mit 24 mm bei C5R
Albireo   Aquila DS       ja         Schön

*) LT = 10 x 25 Fernglas, TS = 10 x 60-Fernglas; G = Galaxie, OS = offener Sternhaufen, KS = Kugelsternhaufen, SM = Sternmuster, GN(E/R) = galaktischer Nebel, PN = planetarischer Nebel, DS = Doppelstern, MS = Milchstraße, K = Komet

 

Referenzen

Bücher

Von dieser Website

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
11.01.2021