Ikarus StellarMate Plus - Tipps und Tricks

Vorweg | Einführung | Übersicht | Tipps und Tricks | Schlußwort | Links

In Arbeit

Auf dieser Seite berichte ich einige Tipps und Tricks für das Arbeiten mit meinem neuen Astrofotografie-Computer Ikarus StellarMate Plus (21.10.2021 bei Astroshop bestellt, am 26.10.2021 angekommen).

Hinweis: Oft werde ich der Einfachheit halber auch nur "StellarMate" schreiben...

Siehe auch:

 

Vorweg...

Was das StellarMate Plus von Ikarus Technologies ist und warum und wofür ich es erworben habe, steht auf Seite Ikarus StellarMate Plus - Informationen. Auf dieser Seite stelle ich einige Tipps und Tricks für das Arbeiten damit zusammen.

 

Einführung

Auf dieser Seite sammle ich einfache Tipps und Tricks für das Arbeiten mit dem StellarMate Plus ab Version 1.6. Bei älteren Versionen ist vieles anders, andere Fehler treten auf, so dass ich dazu nichts schreiben kann, den mein Gerät kam mit Version 1.5.9. und wurde schnell auf die Versionen 1.6.0 und 1.6.1 aktualisiert.

Viele dieser "Kniffe" sind Reaktionen auf die aktuelle Situation, in der das eine oder andere nicht so funktioniert, wie man es erwarten würde, so dass sich "Umwege" ausdenken muss. Andere Dinge sind vielleicht weniger bekannt, so dass ich sie hier "bekannt mache". Wenn sich Dinge erledigt haben, werde ich sie in ein Archiv im Anhang verschieben für den Fall, dass jemand das doch noch brauchen kann...

 

Übersicht

 

Tipps und Tricks

Fotos (Captures) und Live Stack-Fotos (Captures) abspeichern

Dieser Tipp gilt für die folgende Konfiguration (ich denke, er gilt entsprechend auch für andere Konfigurationen): Die Montierung dient als Hotspot, der StellarMate ist mit diesem Netzwerk verbunden, und das iPad, auf dem ich den StellarMate mit der App steuere, ist ebenfalls mit diesem Netzwerk verbunden.

Problem: Bisher habe ich keine Möglichkeit in der StellarMate-App gefunden, Fotos (oder "Captures") zu speichern, wenn ich Fotos über das Kamerasymbol oder den Live-Stacking-Modus aufnehme (siehe das Foto links).

    

Foto (oder Live Stack) angezeigt in der App

 

Dasselbe Foto angezeigt im KStars FITS Viewer

Wenn ich meinen Laptop (ein MacBook Pro) mit dem Netzwerk der Montierung verbinde und KStars darauf ausführe, öffnet sich der FITS-Viewer und zeigt das letzte Foto an, sobald ich ein Foto aufnehme (über das Kamerasymbol rechts) oder einen Live Stack beende.

Im Viewer kann ich das Foto in drei Formaten speichern (FITS, JPG und PNG). Es wird jedoch nur dann im JPG- und PNG-Format gespeichert, wenn ich die entsprechende Erweiterung (.jpg, .png) manuell hinzufüge - unabhängig davon, was in der Dropdown-Liste für das Dateiformat steht. Das ist definitiv ein Fehler! Diese Methode hat also einige Macken, aber zumindest habe ich einen Weg gefunden, meine "Live-Ansichten", also einzelne Fotos und auch Live-Stacks (wie ich später herausfand...) abzuspeichern.

Für Live-Stacks geht es aber auch einfacher, wie ich inzwischen herausgefunden habe (nachdem das "Live Stacking" endlich einmal funktionierte...). Siehe Live Stack-Fotos (Captures) abspeichern.

    

Die "Save"-Optionen im FITS viewer

 

Der "Save"-Dialog im KStars FITS Viewer

Live Stack-Fotos (Captures) abspeichern

Natürlich wäre es besser, wenn der obige Trick nicht nötig wäre. Zum Speichern von "Live-Stacks" ist er in der Tat nicht erforderlich, sofern das Stacking funktioniert. So funktioniert es:

  1. Starten Sie das "Live Stacking", in dem Sie zunächst die Schnellsteuerung für die Kamera (oben rechts) aktivieren und dann die "Live Stacking"-Schaltfläche (rechte Seite) klicken.
  2. Zum Abspeichen des aktuellen Zustands der "Live Stacks" klicken Sie im "Live Stacking"-Quickcontrol-Balken auf das Diskettensymbol, das während des Stackings (und auch danach) aktiv ist. Auf dem iPad werden die Fotos in der Anwendung "Fotos" gespeichert und können von dort aus aufgerufen/weitergeleitet werden. Die Fotos werden im JPG-Format gespeichert.
    

Live Stacking M 2; die Schaltfläche mit dem Floppy Disk-Symbol erlaubt das Speichern des aktuellen Zustandes des Live Stacks

 

Live Stacking M 15; die Schaltfläche mit dem Floppy Disk-Symbol erlaubt das Speichern des aktuellen Zustandes des Live Stacks

Die Suche nach Zielen verstehen...

Wie einige andere Poster im CN-Forum stieß auch ich auf das Problem leerer Ziel-Listen. Wenn ich z.B. "M31" eingebe, ist die Ziel-Liste leer (die Groß- und Kleinschreibung spielt bei der Suche keine Rolle). Aber wenn ich "M 31" eingebe, dann ist die Galaxie in der Liste! Mit "M 3" erhält man noch mehr Galaxien. Oder man erhält M 3 und M 30, wenn man zu Kugelsternhaufen wechselt.

    

"M31" leads to an empty target list

 

"M 31" leads to just M 31, the Andromeda Galaxy

    

"M 3" leads to a number of galaxies whose number starts with "M 3"

 

"M 3" leads totwo globular clusters whose number starts with "M 3"

Die Suche nach Zielen funktioniert also*, aber der Algorithmus ist sehr "genau" bei Leerzeichen!
*) Tatsächlich sind noch einige weitere Macken vorhanden...

Hinweis: Alternativ kann man Ziele über die "Schnellsteuerung" für die Montierung anfahren. Siehe Mond und Sonne anfahren als Beispiel.

Mond und Sonne anfahren

Nach einiger Zeit habe ich herausgefunden, wie man den Mond und die Sonne anfahren kann (was auf dem "Targets Screen" nicht möglich zu sein scheint):

Das Feld "Target" merkt sich frühere Zielwahlen und zeigt sie an (ich weiß nicht, wie viele maximal...).

Hinweis: Im StellarMate-Handbuch steht (S. 18ff; der folgende Text ist von S. 19):
Goto or Sync
You can goto or sync by clicking on the GOTO button, a dialog will pop-up where you can goto or sync to your last target, choose one of your last recently used targets, or select a category and choose a new target.

    

Die Sync/Goto-Schaltfläche (zweite von rechts) für die Schnellsteuerung der Montierung

 

Ein Dialogfenster erscheint, in dem man Ziele per Kategorie auswählen kann; hier ist die Kategorie "Planeten" ("Planets") ausgewählt.

      

Im Feld "Ziel" ("Target") den Mond oder die Sonne auswählen.

 

 

 

Schlußwort

Einige der "Tipps und Tricks", die ich hier beschreibe, sind letztendlich "Umwege", um irgendwie zum gewünschten Ziel zu kommen. Manche werden nicht mehr nötig sein, wenn ich das StellarMate besser verstehe...

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
27.12.2021