Celestron StarSense AutoAlign für Sky-Watcher-Informationen

Aussehen | Aussehen mit Teleskop-Tuben | Basisdaten | Erste Anmerkungen | Vorläufiges Fazit | Links

Auf dieser Seite stelle ich einige Informationen zu meinem neuen Celestron StarSense AutoAlign für Sky-Watcher-Modul (1.2.2018 bei Teleskop-Spezialisten bestellt, am 7.2.2018 angekommen), das ich im folgenden meistens einfach "StarSense-Modul" nennen werde. Dieses Modul ist nach dem Erwerb einer GoTo-Steuerung sozusagen der finale Schritt in Richtung "völlige astronomische Inkompetenz". Damit muss ich wohl jetzt leben (mehr dazu unter Erste Anmerkungen)...

Die Basisdaten stammen aus dem Handbuch.

 

Aussehen

Auspacken

Karton geöffnet

Dito, oberste Schicht herausgenommen

Dito, Kartoninhalt freigelegt

Kartoninhalt sichtbar

Kartoninhalt entnommen

Kartoninhalt aus der Nähe

Inbus-Schlüssel und Schrauben entnommen...

... und von Nahem

Handsteuerung

Kleine Basis

Relay-Box

Dito

StarSense-Modul von hinten

StarSense-Modul von vorn, Kappe auf Kamera

StarSense-Modul von vorn, Kappe entfernt

Auf kleine Basis wechseln

Inbus-Schraube lösen...

...aber Schraube drin lassen

Vorderes Gehäuseteil abschrauben...

... und schrauben...

...und schrauben...

Gehäuseteil abgenommen

Kamera aus der Nähe

Dito

StarSense, vorderes Gehäuseteil abgenommen

Große Basis (mit etwas Gewalt) abgenommen; die orangenen Ringe nicht verlieren!

Kleine Basis aufgesetzt

Die Inbus-Schraube wird wieder festgezogen

Das vordere Gehäuseteil wird wieder aufgeschraubt ; die orangenen Ringe dienen als Unterlegscheiben

StarSense mit kleiner Basis

Dito, von hinten

Zu beachten ist noch, dass die beiden orangenen Ringe nicht verloren gehen und wieder an ihre Positionen kommen. Sie dienen als Unterlegscheiben.

StarSense-Modul an die Star Discovery-Montierung angeschlossen

Hinweis: Die 12-V-Stromversorgung ist nicht angeschlossen!

Star Discovery-Montierung mit originaler Handbox

Star Discovery-Montierung mit Celestron-Handbox - falsch angeschlossen!

 

StarSense Relay-Box

StarSense Relay-Box und Handbox an der Montierung

Dito

StarSense Relay-Box, mehr von unten gesehen

StarSense Relay-Box und Handbox an der Montierung - Positionen getauscht für weniger Kabelgewirr

Dito

 

Aussehen mit Teleskop-Tuben

StarSense-Modul an Skymax-102 OTA auf Star Discovery-Montierung

Hinweis: Die 12-V-Stromversorgung ist nicht angeschlossen!

Skymax-102 Tubus auf der Montierung mit StarSense-Modul

Dito, von hinten

Dito, von der Seite

Dito, von der Seite

Dito, von vorn

 

Dito, von vorn

Ansicht von schräg hinten

Dito, von vorn

Dito, von vorn

Ansicht von schräg vorn

Wie schon an anderer Stelle angemerkt, ist die Position des Sucherschuhs ungünstig - hier muss ich noch testen, ob das so überhaupt funktioniert...

StarSense-Modul an Skymax-127 OTA auf Star Discovery-Montierung

Skymax-127 Tubus auf der Montierung mit StarSense-Modul

Dito

Dito

Dito, von der Seite

Dito

Dito, von hinten

Dito

Dito, schräg von vorn

Dito

Gesamtansicht von schräg vorn

Wie schon an anderer Stelle angemerkt, ist die Position des Sucherschuhs ungünstig - hier muss ich noch testen, ob das so überhaupt funktioniert...

StarSense-Modul an Explorer 150PDS-Newton-Tubus auf Star Discovery-Montierung

Von der Seite, Kamera abgeschnitten

Von der Seite - mit Kamera

Dito

Von vorn

Von hinten

Von hinten, Tubus steil

Von der Seite, Tubus steil

Dito

Dito

Von der anderen Seite, Tubus steil

 

Dito

Kamera aus der Nähe

Näherer Blick

Noch näher...

Dito

Blick in den Tubus

Dito

 

 

Basisdaten des Celestron StarSense AutoAlign für Sky-Watcher-Moduls

Lieferumfang

Kamera-Daten

Handbox-Daten

 

Erste Anmerkungen

Meine ersten Erfahrungen mit dem Celestron StarSense-Modul können auf Seite Celestron StarSense AutoAlign für Sky-Watcher - Erste Erfahrungen nachgelesen werden. Nach anfänglichem Scheitern habe ich, zunächst rein theoretisch, eine Vorgehensweise gefunden, das Modul zum Arbeiten zu bringen.

Am 12.2.2018 hatte ich die Gelegenheit, meine Vorgehensweise auszuprobieren, und sie hat zum Erfolg geführt. Auch das kann auf der oben erwähnten Seite nachgelesen werden. Jetzt fehlen natürlich noch "Feinheiten", vor allem, wie die Maßnahmen zur Erhöhung der Genauigkeit wirken...

Hat das StarSense-Modul meine astronomische Inkompetenz bereits deutlich erhöht? Da ich erst am Anfang stehe und bei der Kalibrierung durchaus noch wissen musste, wo die Eichsterne stehen, hat sich bisher noch nicht viel in dieser Richtung getan. Das wird sich aber im Laufe der Zeit sicher ändern, wenn die Ausrichtung nur noch automatisch erfolgen wird...

 

Vorläufiges Fazit

In Arbeit

Mein vorläufiges Fazit nach meinen Anfangsproblemen ist, dass Celestron weder den Käufern noch sich einen Gefallen tut, wenn es das StarSense-Modul mit einer veralteten und irreführenden (oder auch falschen...) Bedienungsanleitung ausliefert. Ohne viel Herumprobieren und Suchen im Internet hätte ich das Modul vermutlich nie zum Laufen bekommen. Schade eigentlich!

Es gibt auch noch einige andere Details, die nerven, so dass man fast vergisst, dass das StarSense-Modul seinen Dienst gut zu erfüllen scheint, wenn es denn erstmal funktioniert und man keine übergroßen Anforderungen an die Positioniergenauigkeit stellt. Aber um Letzteres beurteilen zu können, fehlt mir bisher ohnehin die nötige Erfahrung mit dem Gerät.

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
18.02.2018