Sonnenfilter für Explorer 150PDS

Vorrede | Fotos des euro EMC Sonnenfilters (Größe 7) | Fotos des Explorer 150PDS mit Sonnenfilter | Links

 

Vorrede

Um auch die Sonne beobachten zu können, habe ich für mein Sky-Watcher Explorer 150PDS Newton-Tubus einen Sonnenfilter der Firma euro EMC erworben, und zwar den Typ SF100 (Bestellnummer 600-107, Größe 7: für Tuben von 155 bis 202 mm Durchmesser, freie Öffnung = 146 mm). Diese Filter verwenden die Baader Planetarium Astro Solar Sonnenfolie der Dichte 5 (ND5), die sowohl für die visuelle Beobachtung als auch für die Projektionsfotografie geeignet ist.

Hinweis: Siehe auch die Seiten Sonnenfilter für Heritage 100P und 114P sowie Skymax-102 OTA, Sonnenfilter für das GSD 680 und Merkurdurchgang 2016.

 

Fotos des euro EMC Sonnenfilters (Größe 7)

    

Verpackung mit Filter von oben

 

Verpackung mit Filter von unten und beigelegtem Inbusschlüssel

 

Filter von unten

 

Filter von oben

Zum Filter gibt es einen kleinen Inbusschlüssel (siehe Foto oben rechts), um die Filterhalterungen festzuziehen. Dabei muss man beachten, dass die scheibenförmigen Sonnenblenden richtig sitzen, damit kein Sonnenlicht durch irgendwelche Schlitze dringen kann.

 

Fotos des Explorer 150PDS mit Sonnenfilter

    

Explorer 150PDS mit Sonnenfilter schräg von vorn

 

Explorer 150PDS mit Sonnenfilter von hinten

 

Explorer 150PDS, Sonnenfilter von vorn

 

Dito, etwas schräger

 

Explorer 150PDS mit Sonnenfilter, Oberteil

 

Dito. Übrigens: Wenn die Schlauchabschnitte auf den Gewindesäulen sitzen, paßt der Filter gerade so von außen auf den Tubus.

 

Explorer 150PDS mit Sonnenfilter von der Seite

 

Dito, andere Seite

Der Filter muss behutsam auf den Teleskop-Tubus aufgesetzt werden, damit die Folie nicht durch den Luftstau verbeult wird.

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
29.04.2017