Physikalische Grenzen der Fotografie: Wenig Licht - Teil 6

Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6 | Teil 7

Beispiele für ungünstige Lichtsituationen - Spezielle Situationen | Referenzen

In dieser Artikelserie beschreibe ich ein Beispiel, wo die Fotografie an die Grenzen der Physik stößt, nämlich wenn das Licht knapp wird. Viele Fotografen erwarten aber auch in diesem Fall, dass ihre Kamera einwandfreie Fotos liefert. In dieser Serie möchte ich versuchen zu erklären, warum das nicht möglich ist. Dabei möchte ich auch auf die Unterschiede zwischen großen und kleinen Sensoren eingehen, weil ich den Eindruck habe, dass viele Besitzer von Kompaktkameras zu viel von ihren Kameras erwarten, weil sie ignorieren oder nicht wissen, was dieser Unterschied bedeutet.

Im ersten Teil, der als Einführung dient, frage ich nach Gründen für unbefriedigende, vor allem unscharfe Fotos und diskutiert mögliche "Gegenmaßnahmen". Im zweiten und dritten Teil, die durch zusätzliche Seiten mit Testbildern ergänzt werden werden, vergleiche ich Kameras mit Sensoren unterschiedlicher Größe hinsichtlich ihres Verhalten bei unterschiedlichen ISO-Werten. Im vierten Teil stelle ich das Konzept des Lichtwertes als Maß für vorhandenes Licht vor und zeige Bildbeispiele zur Veranschaulichung. Im fünften und in diesem sechsten Teil stelle ich beispielhafte Situationen vor, in denen wenig Licht zur Verfügung steht; dabei geben ich den Lichtwert und weitere fotografische Daten an. Im siebten und letzten Teil versuche ich, die Ergebnisse zusammenzufassen.

 

Beispiele für ungünstige Lichtsituationen - Spezielle Situationen

Nun möchte ich einige speziellere Praxisbeispiele besprechen und zeigen. Dazu liefere ich einige allgemeine Informationen aus meiner Fotopraxis und zeige dann einige eigene Fotos zu dem entsprechenden Thema (oder Fotos meiner Frau). Ich habe nicht die Absicht, die Themen erschöpfend zu behandeln! Bei den Beispielfotos gebe ich den Lichtwert, wie ihn die Kamera meldet, Zeit, Blende und den ISO-Wert an, um einen Eindruck von der vorhandenen Helligkeit und den damit zur Verfügung stehenden fotografischen Möglichkeiten zu geben.

Tagungen, Konferenzen

Viele Fotografen haben sich schon an Fotos auf Tagungen und Konferenzen die Zähne ausgebissen - ich bin einer von ihnen. Manche glauben, dass Handy-Kameras eine Lösung für dieses Dilemma darstellen: Oft habe ich Tagungsteilnehmer gesehen, die mit Handy ihrem Fotos machten - und von weitem sah das ganz ordentlich aus (man kann ja die Bildschirme sehen...). Aber die Handy-Fotos, die ich von Kollegen erhalten habe, um sie auf einer Website zu veröffentlichen, reichten oft nicht einmal für diesen Zweck aus. Und ich muss zugeben, dass auch meine eigenen Versuche nicht immer befriedigend ausfielen.

Bei Konferenzen sind mir einige Besonderheiten aufgefallen, die ich hier erwähnen möchte. Typischerweise gibt es einen Vortragenden vor einer hell erleuchteten Leinwand. Manchmal wird er mit angestrahlt, dann wird er meist auch überstrahlt. Manchmal steht er im Dunklen und ist dann kaum mit der Leinwand zusammen auf ein Foto zu bannen. Oft ist die Ausleuchtung generell zu schwach, so dass die Vortragenden kaum zu fotografieren sind. Meistens war ich weit ab von den Vortragenden, so dass sie bei Ermangelung eines Tele-Objektivs sehr klein abgebildet wurden. Und oft sind Objektive in der Tele-Stellung auch viel lichtschwächer als in der Weitwinkel-Stellung.

Selten waren die kleineren Vortragsräume vom Tageslicht beleuchtet, und wenn, dann auch nur schwach, so dass es auch hier schwierig war, scharfe Fotos von den Vortragenden zu machen. Am besten gelangen mir noch Bilder von den Ausstellungshallen, die zwar mit Kunstlicht, aber meistens "gerade ausreichend" beleuchtet waren.

Auf einer Extra-Seite finden Sie eine größere Anzahl von Fotos, die bei zwei Konferenzen aufgenommen wurden (2009 und 2010), hier ist eine Auswahl davon:

Interact 2009
EV 6,7: 1/20 s, 1:4,5, ISO 400, EV -0,7 (SA700)
EV 5,3: 1/13 s, 1:3,5, ISO 400, EV -0,7 (SA700)
EV 7,9: 1/80 s, 1:5,6, ISO 800, EV -2,0 (SA700)
EV 4,6: 1/8 s, 1:5,0, ISO 800, EV -1,0 (SA700)
EV 5,0: 1/8 s, 1:5,6, ISO 800, EV -1,3 (SA700)
EV 10,7: 1/160 s, 1:9,0, ISO 800, EV -0,7 (SA700)
EV 10,0: 1/80 s, 1:10,0, ISO 800, EV -0,7 (SA700)
EV 9,6: 1/100 s, 1:5,6, ISO 400, EV -0,7 (SA700)
EV 5,0: 1/4 s, 1:5,6, ISO 400, EV -3,0 (unscharf) (SA700)
EV 9,0: 1/160 s, 1:3,6, ISO 400, EV -0,3 (GX200)
EV 5,6: 1/25 s, 1:2,8, ISO 400, EV -0,3 (GX200)
EV 8,2: 1/60 s, 1:4,4, ISO 400, EV -0,3 (GX200)
 
DIS 2010
EV 5,9: 1/20 s, 1:3,5, ISO 400, EV -0,3 (GXRP10)
EV 5,1: 1/5 s, 1:5,2, ISO 400, EV -0,7 (unscharf) (GXRP10)
EV 3,6: 1/30 s, 1:2,5, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA12)
EV 4,3: 1/50 s, 1:2,5, ISO 1600, EV -1,0 (GXRA12)
EV 8,7: 1/320 s, 1:4,5, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA12)
EV 8,3: 1/250 s, 1:4,5, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA12)
EV 7,0: 1/200 s, 1:3,2, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA12)
EV 8,4: 1/23 s, 1:7,7, ISO 400, EV -0,3 (GXRP10)
EV 8,4: 1/68 s, 1:4,5, ISO 400, EV -0,3 (GXRP10)
EV 8,2: 1/189 s, 1:3,5, ISO 800, EV -1,0 (GXRP10)
EV 7,6: 1/34 s, 1:4,8, ISO 400, EV -1,0 (GXRP10)
EV 7,2: 1/60 s, 1:4,5, ISO 800, EV -1,0 (GXRP10)
EV 3,3: 1/4 s, 1:6,2, ISO 1600 (GXRP10)
EV 4,0: 1/9 s, 1:5,4, ISO 1600, EV -0,7 (GXRP10)
EV 9,9: 1/80 s, 1:4,5, ISO 168, EV -0,3 (GXRP10)

Hochzeit, Familienfeier

Trauungen scheinen eine besondere Herausforderung darzustellen, denn oft finden sie in mit Tageslicht nur unzureichend ausgeleuchteten Räumen statt. Ich möchte hier nur ein Beispiel anführen, nämlich eine Trauung im Familienkreis, bei der ich mit Modulen meiner Ricoh GXR mehr oder weniger gescheitert bin: Da die Zeremonie wegen der Größe des Raumes etwas entfernt war, hätte ich ein Tele-Objektiv benötigt. Das GXR P10-Modul reichte zwar aus, verwendet jedoch einen kleinen Sensor und war bereits bei ISO 800 überfordert, wie die Beispiele unten zeigen. Das Ergebnis waren gepinselte und/oder unscharfe Fotos. Ich habe auch das GXR A12-50-Modul (APS-C) verwendet, so dass die Bildqualität zwar besser war, aber über ISO 1600 habe ich mich auch nicht hinausgewagt. Bei der Dunkelheit im Saal konnte es nicht scharf stellen (AF-Fokus-Licht hätte gestört und hätte bei den Entfernungen nicht geholfen). Also habe ich manuell scharf gestellt, was oft genug daneben gegangen ist, weil das Bild im Sucher so dunkel war. Und nahe genug heran kam ich damit auch selten. Die Lichtwerte bewegten sich bei dieser Feier übrigens zwischen EV 4 und knapp 6 (korrigiert), was meine Probleme verständlich macht...

Fotos von Familienfeiern unterliegen ähnlichen Bedingungen wie Innenaufnahmen zu Hause und Fotos in Restaurants. Meistens hat man es hier jedoch eher mit größeren Räumlichkeiten und bei Tage mit Mischlicht zu tun, so dass Blitzen oft unvermeidlich ist. Manchmal finden die Feiern auch draußen statt, dann steht natürlich mehr Licht zur Verfügung (außer nachts).

Ich zeige hier nur einige wenige Hochzeitsfotos, bewußt nicht gerade die besten, die nur die Beleuchtungsbedingugen zeigen sollen und möglichst nicht so sehr die Personen. Deshalb habe ich auch die Gesichter unscharf gemacht. Ich zeige auch keine Fotos von anderen Familienfeiern, da die Aufgenommenen vermutlich nicht damit einverstanden wären...

Hochzeit
EV 5,3: 1/100 s, 1:2,5, ISO 1600, EV -0,7 (A12-50)
EV 5,3: 1/100 s, 1:2,5, ISO 1600 (A12-50)
EV 4,3: 1/50 s, 1:2,5, ISO 1600, EV -0,3 (A12-50)
EV 5,0: 1/15 s, 1:4,1, ISO 800, EV -0,7 (P10)
EV 5,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 800, EV -0,7 (P10)
EV 5,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 800, EV -0,7 (P10)

Veranstaltungen (Konzerte, ...)

Dieses Thema ist ebenfalls ein weites Feld, und ich habe nicht viel Erfahrung in diesem Bereich. Ich habe auf einigen Konzerten der SAP-Big Band fotografiert und auch - sehr aus der Ferne - bei einem Konzert der Moody Blues. Generell sind die Vortragenden auf Konzerten zwar gut beleuchtet, aber meistens nicht so gut, wie man es sich erhofft. Außerdem sind sie oft so weit entfernt, so dass befriedigende Porträts von ihnen kaum gelingen.

Beim Moody Blues-Konzert von 2008 verwendete ich eine Sony A700 mit APS-C-Sensor. Aber zu der Zeit rauschten auch solche Kameras noch so stark, dass ich mich nicht getraut habe, über ISO 400 zu gehen. Entsprechend erhielt ich recht lange Verschlusszeiten, und viele meiner Aufnahmen sind verwackelt (hier nicht gezeigt). Das verwendete Tele-Zoom war auch nicht besonders lichtstark... Ich vermute übrigens, dass die höheren Lichtwerte bei einigen Aufnahmen zumindest teilweise von Scheinwerfern hervorgerufen wurden, die in Richtung der Kamera strahlten. Die Belichtungskorrektur war auf EV -1,7 für alle Bilder eingestellt, um Überstrahlungen zu vermeiden. Das bedeutet, dass ungefähr 2 Stufen von den unten angegebenen Lichtwerten abzuziehen sind (ganz linear funktioniert das nicht bei meinen Kameras) und dass die tatsächlichen Lichtwerte meistens eher bei EV 6-7 lagen.

Beim SAP-Big Band-Konzert von 2012 verwendete ich eine Ricoh GXR mit A16 24-85-Aufnahmemodul. Hier wagte ich mich bereits an ISO 1600 heran, aber die Beleuchtung reichte ebenfalls nur für relativ lange Belichtungszeiten (die Lichtwerte liegen um EV 5 herum). Dies war bei Tele-Aufnahmen ein Problem, weil die maximale Blende kleiner war. Hier war nur eine Belichtungskorrektur von EV -0,3 eingestellt, die vernachlässigt werden kann.

Auf einer Extra-Seite finden Sie eine größere Anzahl von Fotos, die bei den beiden Konzerten aufgenommen wurden, hier ist eine Auswahl davon:

Moody Blues 2008 - Sony A700
EV 4,9: 1/10 s, 1:3,5, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 7,0: 1/20 s, 1:5,0, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 5,3: 1/10 s, 1:4, ISO 400 (SA700)
EV 7,6: 1/25 s, 1:5,6, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 8,0: 1/40 s, 1:5,0, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 8,6: 1/50 s, 1:5,6, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 9,6: 1/100 s, 1:5,6, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 9,0: 1/50 s, 1:6,3, ISO 400, EV -1,7 (SA700)
EV 10,3: 1/160 s, 1:5,6, ISO, EV -1,7 400 (SA700)
 
SAP Big Band 2012 - Ricoh GXR A16 24-85
EV 4,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,5: 1/40 s, 1:4,2, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,2: 1/25 s, 1:4,8, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 4,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,0: 1/30 s, 1:4,2, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,0: 1/30 s, 1:4,2, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,5: 1/25 s, 1:5,4, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,6: 1/25 s, 1:5,5, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)
EV 5,2: 1/40 s, 1:3,8, ISO 1600, EV -0,3 (GXRA16)

Kirchen (Innen)

Vor allem in Kirchen haben wir sehr viele Fotos gemacht. Meistens steht dort sehr wenig Licht zur Verfügung, und so stellen Kirchen eine echte Herausforderung für Fotografen dar. Blitzen darf man meistens nicht, möchte ich auch nicht, und es wäre in vielen Fällen wegen der Entfernungen und Größe der Räume auch gar nicht möglich. In großen Kirchen macht es Sinn, die Entferung auf Unendlich zu stellen, wenn man die Räumlichkeiten fotografieren will. Im folgenden zeige ich einige Beispiele mit den zugehörigen Daten, um einen Eindruck davon zu vermitteln, was Fotografen dort an Beleuchtungsbedingungen erwartet.

Übrigens: Ich stelle die Kamera-Töne aus, bevor ich eine Kirche betrete.

Auf einer Extra-Seite finden Sie eine größere Anzahl von Fotos, die in Kirchen aufgenommen wurden (alle Fotos aus Südschweden, August 2014), hier ist eine Auswahl davon:

EV 6,7: 1/40 s, 1:4,5, ISO 800 (LXV)
EV 7,3: 1/80 s, 1:4, ISO 800 (LXV)
EV 6,3: 1/80 s, 1:4, ISO 1600 (LXV)
EV 4,7: 1/20 s, 1:4,6, ISO 1600 (LXV)
EV 3,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 3200, EV -0,7 (LXV)
EV 4,7: 1/40 s, 1:4,5, ISO 3200, EV -0,7 (LXV)
EV 3,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 2,3: 1/13 s, 1:3,5, ISO 3200, EV -1 (LXV)
EV 3,3: 1/25 s, 1:3,5, ISO 3200, EV -1 (LXV)
EV 3,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 3200, EV -1 (LXV)
EV 5,6: 1/25 s, 1:3,5, ISO 1600, EV -0,7 (LXV)
EV 4,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 1600, EV -0,3 (LXV)
EV 2,7: 1/8 s, 1:5,1, ISO 3200 (LXV)
EV 3,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 4,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 1600 (LXV)
EV 3,8: 1/10 s, 1:4,7, ISO 1600 (LXV)
EV 4,3 1/15 s, 1:4,6, ISO 1600, EV -0,7 (LXV)
EV 5,1: 1/10 s, 1:5,2, ISO 800 (LXV)

Schlösser, Burgen und Museen (Innen)

In Schlössern steht gewöhnlich mehr Licht zur Verfügung als in Kirchen - in der Regel eine Mischung aus Tageslicht und Kunstlicht. Burgen können innen sehr dunkel sein, vor allem wenn nicht genügend Kunstlicht zur Verfügung steht. Museen sind unterschiedlich, je nach Typ sind einige sind rein künstlich beleuchtet, während andere, ähnlich wie Schlösser, von Tageslicht oder Mischlicht beleuchtet sind. Beachten Sie, dass es in vielen Schlössern und Museen nicht erlaubt ist, zu fotografieren - oder Sie benötigen eine Genehmigung. Manchmal ist nur die Verwendung des Blitzlichts verboten.

Auf einer Extra-Seite finden Sie eine größere Anzahl von Fotos, die in Schlössern, Burgen und Museen aufgenommen wurden (alle Fotos aus Südschweden, August 2014), hier ist eine Auswahl davon:

Schlösser
EV 8,3: 1/250 s, 1:4,5, ISO 1600 (LXV)
EV 7,0: 1/21 s, 1:3,5, ISO 200, EV +0,3 (CX4)
EV 4,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 1600 (LXV)
EV 8,2: 1/32 s, 1:3,5, ISO 130, EV -1 (CX4)
EV 7,4: 1/28 s, 1:3,5, ISO 200, EV +0,3 (CX4)
EV 8,6: 1/250 s, 1:5,0, ISO 1600 (LXV)
EV 9,5: 1/52 s, 1:3,5, ISO 100, EV -1 (CX4)
EV 5,0: 1/40 s, 1:3,7, ISO 3200 (LXV)
EV 6,9: 1/18 s, 1:3,7, ISO 200, EV -1 (CX4)
 
Burgen
EV 2,9: 1/20 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 1,6: 1/8 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 0,6: 1/4 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 5,6: 1/100 s, 1:4, ISO 3200 (LXV)
EV 6,7: 1/160 s, 1:4,5, ISO 3200 (LXV)
EV 4,9: 1/60 s, 1:4, ISO 3200 (LXV)
EV 3,9: 1/40 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 5,6: 1/16 s, 1:3,5, ISO 400, EV -1 (CX4)
EV 3,6 : 1/4 s, 1:3,5, ISO 400, EV -1 (CX4)
EV 3,3: 1/25 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 5,2: 1/24 s, 1:3,5, ISO 800, EV -1 (CX4)
EV 7,3: 1/52 s, 1:3,5, ISO 400, EV -1 (CX4)
 
Museen
EV 9,3: 1/50 s, 1:3,5, ISO 100 (LXV)
EV 6,9: 1/60 s, 1:4, ISO 800 (LXV)
EV 8,3: 1/160 s, 1:8, ISO 3200 (LXV)
EV 3,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 3,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 3200 (LXV)
EV 4,8: 1/9 s, 1:3,5, ISO 400 (CX4)
EV 7,7: 1/160 s, 1:4,5, ISO 1600 (LXV)
EV 6,6: 1/100 s, 1:4, ISO 1600 (LXV)
EV 6,6: 1/100 s, 1:4, ISO 1600 (LXV)
EV 6,3: 1/80 s, 1:4, ISO 1600 (LXV)
EV 4,9: 1/30 s, 1:3,5, ISO 1250 (LXV)
EV 7,1: 1/23 s, 1:3,5, ISO 200 (CX4)
EV 6,6: 1/100 s, 1:4, ISO 1600 (LXV)
EV 5,4: 1/7 s, 1:3,5, ISO 200 (unscharf) (CX4)
EV 6,1: 1/11 s, 1:3,5, ISO 200 (CX4)
EV 7,2: 1/24 s, 1:3,5, ISO 200 (CX4)
EV 7,5: 1/30 s, 1:3,5, ISO 200 (CX4)
EV 5,9: 1/10 s, 1:3,5, ISO 200 (CX4)

Hallen, Markthallen, Läden, Restaurants (Innen)

Markt- und andere Hallen und auch Läden sind meistens gut mit Kunstlicht ausgeleuchtet. Für Kameras mag die Beleuchtung totzdem etwas knapp sein. Neben Totalen lassen sich natürlich gut die Auslagen fotografieren - aber nicht immer sind die Händler damit einverstanden. Aufnahmen in Restaurants können ebenfalls unter sehr unterschiedlichen Lichtbedingungen entstehen, angefangen von Tageslicht, über Mischlicht bis zu völligem Kunstlicht. Auch hier sind die Beleuchtungsbedingen eher als kritisch anzusehen.

Im folgenden zeige ich einfach einige Beispiele aus Schweden (August 2014) mit den zugehörigen Daten, um einen Eindruck davon zu vermitteln, was einen an Beleuchtungsbedingungen in (Markt-)Hallen und Läden erwartet. Die Restaurant-Fotos stammen von unterschiedlichen Örtlichkeiten.

Markthallen, Läden - Schweden (August 2014)
EV 8,0: 1/320 s, 1:5,0, ISO 3200 (LXV)
EV 8,3: 1/400 s, 1:5,0, ISO 3200 (LXV)
EV 5,3: 1/80 s, 1:4, ISO 3200 (LXV)
EV 8,3: 1/125 s, 1:4,5, ISO 800 (LXV)
EV 11,0: 1/800 s, 1:6,3, ISO 1600 (LXV)
EV 8,4: 1/42 s, 1:4, ISO 200 (CX4)
EV 8,3: 1/36 s, 1:4,2, ISO 200 (CX4)
EV 8,8: 1/48 s, 1:4,2, ISO 192 (CX4)
EV 9,4: 1/42 s, 1:4, ISO 100 (CX4)
EV 8,1: 1/32 s, 1:3,5, ISO 141 (CX4)
EV 8,1: 1/34 s, 1:4, ISO 200 (CX4)
 
Restaurants
EV 4,9: 1/100 s, 1:2,2, ISO 1600 (RX100)
EV 4,3: 1/13 s, 1:4,9, ISO 1600 (RX100)
EV 3,6: 1/2 s, 1:3,5, ISO 200, EV -0,7 (unscharf, CX4)
EV 4,2: 0,3 s, 1:3,5, ISO 200, EV -0,7 (unscharf, CX4)
EV 7,8: 1/32 s, 1:3,5, ISO 176, EV -0,7 (CX4)
EV 2,0 : 1/20 s, 1:1,8, ISO 1600 (RX100)
EV 2,6: 1/30 s, 1:1,8, ISO 1600 (RX100)
EV 2,0: 1/20 s, 1:1,8, ISO 1600 (RX100)
EV 5,3: 1/25 s, 1:5,0, ISO 1600 (LXV)
EV 4,7: 1/20 s, 1:4,5, ISO 1600 (fuzzy) (LXV)
EV 5,9: 1/60 s, 1:5,6, ISO 3200 (LXV)
EV 6,3: 1/125 s, 1:4,5, ISO 3200 (LXV)
EV 9,0: 1/125 s, 1:8, ISO 1600 (LXV)
EV 8,3: 1/100 s, 1:5,1, ISO 800 (LXV)
EV 6,9: 1/80 s, 1:3,5, ISO 800 (LXV)

Wälder

Wälder gelten als dunkel, und Nahaufnahmen von Pilzen oder Pflanzen gestalten sich deshalb zumeist schwierig - sei es, dass man an der Grenze zum Verwackeln ist (lange Verschlusszeiten), die Schärfentiefe zu gering ist (große Blenden) oder beides. Bei genauerem Hinsehen zeigt sich jedoch, dass in Wäldern es sehr unterschiedlich hell sein kann. In lichten Laubwäldern ist es oft heller als in Innenräumen, während es in dichten Nadelwäldern fast "finster" sein kann. Erschwerend kommen oft noch große Lichtgegensätze hinzu, wenn die Sonne in den Wald hineinscheint und "Sonnenflecken" erzeugt. Allgemeine Empfehlungen für Aufnahmen in Wäldern kann ich deshalb kaum geben - außer dass sich für Pilzaufnahmen ein Stativ empfiehlt...

Auf einer Extra-Seite finden Sie eine größere Anzahl von Fotos, die in Wäldern aufgenommen wurden (Südschweden und Haute Loire, Frankreich, beides 2014), hier ist eine Auswahl davon:

Südschweden (Schonen)
EV 9,0: 1/200 s, 1:4,5, ISO 800 (LXV)
EV 5,3: 1/50 s, 1:3,5, ISO 1600 (LXV)
EV 7,3: 1/80 s, 1:4, ISO 800 (LXV)
EV 10,0: 1/320 s, 1:5,0, ISO 800 (LXV)
EV 7,6: 1/100 s, 1:4, ISO 800 (LXV)
EV 9,3: 1/125 s, 1:4,5, ISO 400 (LXV)
EV 8,2: 1/160 s, 1:3,6, ISO 1600, EV -0,7 (LXV)
EV 7,7: 1/26 s, 1:4, ISO 200, EV -0,7 (CX4)
EV 7,2: 1/80 s, 1:2,8, ISO 1600 (LXV)
EV 8,1: 1/36 s, 1:3,7, ISO 176, EV -0,7 (CX4)
EV 7,2: 1/100 s, 1:2,8, ISO 1600 (LXV)
EV 8,0: 1/32 s, 1:4, ISO 200, EV -2,0 (CX4)
EV 7,6: 1/32 s, 1:3,5, ISO 200, EV -1,3 (CX4)
EV 9,0: 1/200 s, 1:4,5, ISO 800, EV -0,7 (LXV)
EV 8,6: 1/100 s, 1:5,6, ISO 800, EV -0,7 (LXV)
 
Haute Loire, Frankreich
EV 10,0: 1/250 s, 1:5,7, ISO 800 (LXV)
EV 11,2: 1/160 s, 1:11, ISO 800, EV -0,7 (LXV)
EV 8,0: 1/100 s, 1:6,4, ISO 1600 (LXV)
EV 10,3: 1/320 s, 1:5,6, ISO 800, EV -0,3 (LXV)
EV 4,3: 1/50 s, 1:3,5, ISO 3200, EV -0,7 (LXV)
EV 7,4: 1/250 s, 1:4,7, ISO 3200, EV -0,7 (LXV)
EV 6,7: 1/160 s, 1:4,5, ISO 3200, EV -0,3 (LXV)
EV 11,6: 1/500 s, 1:5,0, ISO 400, EV -0,3 (LXV)
EV 10,7: 1/250 s, 1:5,1, ISO 400, EV -1,0 (LXV)
EV 8,0: 1/100 s, 1:6,4, ISO 1600, EV -0,3 (LXV)
EV 8,6: 1/250 s, 1:5,0, ISO 1600, EV -0,3 (LXV)
EV 9,0: 1/200 s, 1:6,4, ISO 1600, EV -0,3 (LXV)
EV 9,3: 1/320 s, 1:5,6, ISO 1600 (LXV)
EV 8,7: 1/160 s, 1:4,5, ISO 800 (LXV)
EV 8,3: 1/125 s, 1:4,5, ISO 800 (LXV)

 

Referenzen

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
14.02.2016