Totale Sonnenfinsternis 1999

Einführung | Fotos | Links

Einführung

Am 11. August 1999 war in Süddeutschland eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten - jedenfall, wenn es nicht gerade regnete wie in Stuttgart, wo zig-Tausende vergeblich warteten. Wir lagen in Mühlhausen (Kraichgau) gerade eben in der "Totalitätszone"; deshalb hatten sich bei uns Freunde eingeladen: Rüdiger Pohl brachte nicht nur sein Teleskop mit, sondern auch seine Frau Isabell, seinen Kollegen Markus Eisenhauer und dessen Freundin Britta. Wir trugen mit einem Fernseher - für den Fall daß doch nichts zu sehen sein würde - meinem kleinen ETX-Teleskop und Verpflegung zu dem Erlebnis bei. Wir fuhren etwas weiter südlich in den Kraichgau, wo sich auch schon andere Beobachter eingefunden hatten.

Hier zeige ich einige Bilder von diesem Ausflug. Leider hat die Kamera-Automatik die zunehmende Dunkelheit ausgeglichen und länger belichtet, so daß die Dunkelphase nur verwackelte, aber helle Bilder ergab. Kurz vor der totalen Bedeckung drohte eine Regenwolke alles zu verbergen. Isabell und Astrid haben aber kräftig gepustet, so daß sie doch noch rechtzeitig zur Seite wich. Im entscheidenden Moment waren wir Männer dann schlecht vorbereitet: Rüdiger hatte dem geglaubt, was überall in den Zeitungen stand und bekam das Sonnenfilter während der totalen Finsternis nicht rechtzeitig vom Teleskop herunter. Ich knipste aus der Hand lauter unscharfe Mini-Sonnen; immerhin konnte ich die Finsternis noch für kurze Zeit im Teleskop beobachten, bevor das Licht wieder hereinflutete. Mit Rüdigers Telekop habe ich immerhin einige partielle Sonnenfinsternisse knipsen können (mein Telekop vergrößerte zu stark).

Auf jeden Fall waren wir alle von diesem doch recht kurzen Moment sehr ergriffen! Leider werden wir die nächste totale Sonnenfinsternis nicht mehr erleben...

 

Fotos

Die Bilder erscheinen nach Klick ins Vorschaubild in einem eigenen Fenster und müssen wieder von Hand geschlossen werden! 

Vor der totalen Sonnenfinsternis

Astrid schaut durch unser ETX auf die partielle Finsternis (mit Sonnenfilter)

Rüdiger an seinem Teleskop während hinten am Fernseher verfolgt wird, was man in England sieht...

Isabell und Astrid pusten die Wolke weg

Der Verpflegungstisch

Beide Teleskope

Hier habe ich aus Versehen geblitzt - das einzige Foto, auf dem man die Dunkelheit erkennen kann

Korona mit der Nikon ohne alle Hilfsmittel (Brennweite 115 mm, aus der Hand)

Die Kamera quittiert die Dunkelheit mit langen Zeiten und unschaften Bildern...

Die Sonne kommt wieder hervor (mit Rüdigers Teleskop)

Partiell bedeckte Sonne hinter Wolken (Brennweite 115 mm, aus der Hand)

Das Team bei der Sonnenbeobachtung...

Partiell bedeckte Sonne hinter Wolken
(mit Rüdigers Teleskop)

Die Sonne wird freier, ein großer Sonnenfleck ist zu erkennen

Der größte Teil der Sonne ist schon frei, mehr Sonnenflecken sind zu erkennen

Totale Sonnenfinsternis, 11.8.1999 - Nikon Coolpix 950

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
26.02.2016