RX100 M4 am Teleskop

Vorweg... | Okular und Adapter | Kamera am Okular | Kamera am Skymax-102-Teleskop | Kamera am Skymax-102-Teleskop als Spektiv | Kamera am Skymax-127-Teleskop | Links

Auf dieser Seite zeige ich, wie ich eine Sony RX100 M4 an einem Teleskop-Okular mit T-Mount-Filteranschluß montiere, um damit Astrofotos in der sogenannten Projektionstechnik aufzunehmen. In meinem speziellen Fall handelt es sich um ein 32 mm DigiScope-Okular aus meinem Revelation-Okularkoffer, aber die Informationen, die ich hier gebe, sollten mehr oder weniger für jedes Okular mit T-Mount Filteranschluß gültig sein. Projektionstechnik bedeutet, dass die Kamera am Okular und nicht direkt am Teleskop montiert wird. Eine direkte Montage am Teleskop ist nur mit einer Spiegelreflexkamera mit Wechseloptik möglich, wobei das Gehäuse ohne Objektiv direkt - typischerweise über einen T-Mount-Adapter - am Teleskop angeschlossen wird.

Die von mir öfter erwähnte 1:50-Methode ist eine einfache Variante der Projektionstechnik - man hält die Kamera mit der Hand ans Okular, anstatt sie fest zu montieren...

 

Vorweg...

Vorweg ein paar Warnungen:

 

Okular und Adapter

Hier zeige ich das Revelation 32 mm DigiScope-Okular und die zwei Adapter, die nötig sind, um die Sony RX100 M4 mit dem Lensmate-Filteradapter am Okular zu befestigen. Der zweite Adapter, ein Step-Down-Ring 52-37*, ist nötig, weil es keinen T-Mount-Adapter gibt, der direkt auf das Filtergewinde des Lensmate-Filteradapters passt (52 mm). Man kann den oberen Teil des Okulars samt Augenmuschel abschrauben, um das T-Mount-Gewinde freizulegen.

*) Den entsprechenden Baader DT-Ring-Adapter gibt es nicht mehr im Handel. Ich habe den Step-Down-Ring im Internet gefunden, und er sieht fast genauso aus wie ein DT-Ring (und funktioniert auch wie einer)...

         

Oben: Baader Digital Camera T-Adapter M37/M42 (#2408165); links unten: Lensmate-Filteradapter für Sony (52 mm); rechts unten: Step-Down-Ring M37/M52

 

Oben: Step-Down-Ring M37/M52, links: Baader Digital Camera T-Adapter M37/M42 (#2408165); rechts: Lensmate-Filteradapter für Sony (52 mm)

 

Dito; unten: Revelation 32 mm DigiScope Okular mit Augenmuschel

   

Links: Revelation 32 mm DigiScope Okular, T-Mount-Gewinde beim Okular freigelegt (Aufsatz liegt darunter daneben)

 

Revelation 32 mm DigiScope Okular mit fast allen Adaptern zum Anschluss an die RX100 M4, Lensmate-Adapter noch nicht angeschraubt

 

Dito, Lensmate-Adapter angeschraubt; nun muss nur noch die Kamera ans Bajonett angeschlossen werden

 

Kamera am Okular

Hier zeige ich die Sony RX100 M4 am Revelation DigiScope 32 mm-Okular montiert:

           

 

Kamera am Skymax-102-Teleskop

Hier zeige ich die Sony RX100 M4 am Sky-Watcher Skymax-102-Teleskop (Maksutov-Cassegrain) und Revelation DigiScope 32 mm-Okular montiert.

Achtung: Die kleine Dobson-Basis (vom Heritage 100P "entliehen") ist extem kippelig und zitterig und deshalb keine "Empfehlung", sondern hier nur zu Demonstrationszwecken eingesetzt. Wenn ich sie tatsächlich einsetze, hänge ich mir den Schultergurt der Kamera um den Hals, um das Schlimmste zu verhüten! Alternativ verwende ich diese Konstruktion auf einem Fotostativ.

    

    

Skymax-102 auf Dobson-Basis des Heritage 100P

 
 

Dito, Detailansichten

       
           

Skymax-102 auf Fotostativ mit Zenitspiegel

Resultate

    

Mittlere Brennweite (54 mm äquiv.)

 

Dito

 

Kamera am Skymax-102-Teleskop als Spektiv

Hier zeige ich die Sony RX100 M4 am Sky-Watcher Skymax-102-Teleskop (Maksutov-Cassegrain) und Revelation DigiScope 32 mm-Okular montiert. Dazu setze ich ein 45-Grad-Amici ein, damit das Bild für Tagesbeobachtungen seitenrichtig ist.

Achtung: Die kleine Dobson-Basis (vom Heritage 100P "entliehen") ist extem kippelig und zitterig und deshalb keine "Empfehlung", sondern hier nur zu Demonstrationszwecken eingesetzt. Wenn ich sie tatsächlich einsetze, hänge ich mir den Schultergurt der Kamera um den Hals, um das Schlimmste zu verhüten! Alternativ verwende ich diese Konstruktion auf einem Fotostativ.

    
    

Skymax-102 auf Dobson-Basis des Heritage 100P

 
 

Dito, Detailansichten

   
     

Unterschiedliche Zoomstufen: Weitwinkel (links), Tele (rechts)

 
 

Skymax-102 auf Fotostativ mit Amici-Prisma

Resultate

Zu Hause...

         
         
 
 

Aufnahmedaten: 2.3.2018, ISO 1600, Brennweite 50 mm (äquiv.)

Bei den Binshof-Teichen in der Nähe von Speyer

         
         
   
         
 
 
         
   

Aufnahmedaten: 4.3.2018, ISO 800, Brennweite 52 mm (äquiv.)

 

Kamera am Skymax-127-Teleskop

Hier zeige ich die Sony RX100 M4 am Sky-Watcher Skymax-127-Teleskop (Maksutov-Cassegrain) und Revelation DigiScope 32 mm-Okular montiert. Als Basis dient sie Sky-Watcher Star Discovery-Montierung.

    

    

 

 

 

 

 

 
 
         
   

Resultate

Am Tag

         

Mittlere Brennweite (50 mm äquiv.)

 

Dito

 

Dito

Mond

Die folgenden Mond-Aufnahmen stammen vom 25.3.2018. Sie wurden nach der Projektionsmethode aufgenommen, d.h. mit am Okular angeschraubter Sony RX100 M4. Ich habe ISO 800 verwendet und meistens mit EV -1 unterbelichtet, um Überstrahlungen zu vermeiden. Ich verwendete den Sky-Watcher Skymax-127 OTA mit einem 32 mm-Digiscope-Okular mit T-Mount.

    

2700 Pixel

 

2700 Pixel

Die folgenden Mond-Aufnahmen stammen vom 29.3.2018. Sie wurden nach der Projektionsmethode aufgenommen, d.h. mit nm Okular angeschraubter Kamera, einer Sony RX100 M4. Ich habe ISO 400 und 200 verwendet und mit EV -2 unterbelichtet, um Überstrahlungen zu vermeiden. Ich verwendete den Sky-Watcher Skymax-127 OTA mit einem 32 mm-Digiscope-Okular mit T-Mount.

    

2200 Pixel (ISO 400, 28 mm äquiv.)

 

2700 Pixel (ISO 200, 35 mm äquiv.)

 

Links

 

An den Anfang   Homepage  

gerd (at) waloszek (dot) de

Über mich
made by walodesign on a mac!
30.03.2018